Warum Reisen mit Kind ein Gewinn ist

Der Nachwuchs ist auf der Welt, den Alltag hat man wieder einigermaßen im Griff und nun ist das Fernweh zurück. Grundsätzlich sind Kinder beim Reisen kein Hindernis. Vielmehr sollten sie sogar einer der Gründe sein, auf Reisen zu gehen. Es gibt natürlich einige Punkte mehr zu berücksichtigen und organisieren, aber es lohnt sich!

Auch wenn es den Kindern vielleicht (noch) egal ist, in welchem Land sie sich befinden, werden sie die spezielle Urlaubsstimmung und die intensive Familienzeit lieben und schätzen.

Ein Punkt, warum man erst einmal zögern mag, mit Kindern eine (größere) Reise zu tun, ist sicher Angst. Angst davor, ob es den Kindern immer gut gehen wird bzw. ob man sie nicht irgendwelchen Gefahren aussetzt. Bei der Wahl des Reiseziels kann man zunächst schon einmal gewisse ungünstige Faktoren ausschließen: extremes Klima, zu hoch liegende Orte (über 2500m über dem Meer sind für Babys nicht zu empfehlen) sowie Gebiete mit extremer Sonneneinstrahlung sollten erst einmal gemieden werden. Außerdem ist es jeweils sinnvoll sich beim Auswertigen Amt über Reisewarnungen bzw. bei Arzt und Tropeninstitut über sinnvolle Impfungen zu informieren.

Auch wenn das perfekte Reiseziel gefunden ist, bleiben sicher noch Zweifel, ob man dem Kind vielleicht zu viel zumutet.

Natürlich passt man seine Reisegewohnheiten entsprechend auf den Nachwuchs an. Gewohnte Rhythmen und Rituale werden möglichst auch in der fremden Umgebung beibehalten und schaffen für das Kind so Sicherheit.

War das Reisen ohne Kind von Unabhängigkeit, Freiheit und dem Leben im Moment geprägt, sind nun die Bedürfnisse des Kindes mit seinen Essens- und Schlafenszeiten feste Tagesordnungspunkte. Inwiefern man sich davon den Tag vorgeben lässt, hängt von jedem selbst ab: Schlafenszeiten können gut als Fahrzeiten genutzt werden und wenn man es gut organisiert, kann die Mahlzeit an den ungewöhnlichsten Orten eingenommen werden.

Wahrscheinlich wird man beim Reisen mit Kind auf verschiedene Highlights bisheriger Reisen verzichten: Gewisse Abenteuer, lange Besuche von Galerien sowie abendliche Besuche von Tanzlokalen lassen sich bestenfalls realisieren, wenn man eventuell die Großeltern oder eine befreundete Familie mit in den Urlaub nimmt.

Stattdessen rückt ausreichend Zeit zum Spielen, Toben und Bewegen in den Vordergrund. Doch dafür muss man nicht den halben Tag auf der Parkbank neben einem Spielplatz ausharren. Die Natur bietet unendlich viele Alternativen!

Grundsätzlich glauben wir an die Formel, dass wenn die Eltern glücklich sind, auch die Kinder glücklich sind. Die Eltern sind die Basis. Deshalb erlauben wir uns, unserer Leidenschaft, dem Reisen, nachzugehen und sind davon überzeugt, dass unsere Leichtigkeit und unser Freiheitsgefühl auch positiv auf die Kinder wirkt.

Unsere Reisen sind und waren bisher ausschließlich selbst organisiert. Und obwohl wir unseren Urlaub in keinem All-inklusive-Hotel mit Kinderbetreuung verbringen, haben wir es doch stets sehr genossen, mit Nachwuchs unterwegs zu sein.

Für uns stand immer weniger im Vordergrund beim Reisen die absolute Entspannung durch Nichtstun und Ruhe zu finden. Vielmehr suchen wir gemeinsame Zeit, in der Erlebnisse als Familie im Mittelpunkt stehen. Dass auch das gemeinsame Einkaufen und Kochen oder das Organisieren der nächsten Unterkunft, eines Transportes oder einer Tour dazu gehört, tut dem ganzen dabei keinen Abbruch.

Neben unendlich viel Freizeit mit den Eltern, den gemeinsamen Erlebnissen als Familie und dem unbeschwerten Urlaubsglück, profitieren auch Kinder schon im jungen Alter von einer Urlaubsreise durch neue Eindrücke und Bekanntschaften.

Auch wenn sie sich vielleicht mit 18 nicht mehr daran erinnern können, nehmen Kinder auf Reisen trotzdem Erinnerungen mit, welche sie noch eine ganze Zeit begleiten. Sie lernen neue Begriffe, eventuell Wörter einer neuen Sprache, und sehen Dinge und Tiere, die sie sonst eventuell nur aus den Bilderbüchern kennen.

Kinder gehen unvoreingenommen und interessiert in die Welt und profitieren dabei nachhaltig durch ihre Eindrücke. Sie können auf Reisen auch für die Eltern ungeahnte Türen öffnen und sind automatisch und unkompliziert Auftakt für Gespräche und Bekanntschaften.

Urlaub mit Kindern ist auf verschiedene Weise intensiv und bereichernd. Für alle Familienmitglieder.