Pinguin Parade

In Australien leben die kleinsten Pinguine der Welt: die Fairy Pinguine. Sie sind gerade mal 30-40 cm groß und sind an den südlichen Küsten Australiens zu finden. Ein besonderes Ereignis ist es, wenn diese jeden Abend in der Dämmerung von der Nahrungssuche aus dem Meer gewatschelt kommen und bis zu 1 km zu ihren Brut- und Schlafplätzen zurücklegen.

Diese Vorführung wird allabendlich im ziemlich großem Maße auf Phillip Island gegeben. Das wollten wir auf keinem Fall verpassen! Wir erreichten schon am Nachmittag die Insel und stellten erfreut fest, dass nicht alle Pinguine im Meer unterwegs sind. Einige hielte sich in Nähe ihrer Höhlen versteckt und nur beim genaueren Hinsehen oder beim Mitten-auf-dem-Holzsteg-auf-den-Bauch-Legen hatte man die Chance auch ein Foto von ihnen zu machen.

Nachdem wir uns die wunderschöne Insel mit ihren vielfältigen Küstenformationen etwas angeschaut hatten, mussten wir uns rechtzeitig beim Besucherzentrum einfinden, denn wir wollten natürlich gute Plätze für die Parade erhaschen, so kleine Pinguine sieht man aus der letzten Reihe sicher nicht so gut (natürlich wird auch mit diesem Naturereignis Geld gemacht, es wurden mehrere Tribünen am Strand errichtet und man zahlt Eintritt um dieses Schauspiel der Natur mit zu erleben). Aber das war es absolut wert. Als die Sonne langsam unter ging, saßen wir mit Fernglas bewaffnet in einer der ersten Reihen. Und schon bald kam der erste Minipinguin aus dem Wasser gewatschelt. Nach kurzer Orientierung hielt er streng Kurs vorbei an den Tribünen und rein in die Dünen. Auch die nächsten Pinguine ließen nicht lange auf sich warten. Häufig sammelten sie sich in kleine Grüppchen und los ging die Parade über den Strand Richtung ihrer Höhlen. Häufig wurden sie durch eine herannahende Welle nochmal durcheinander gewürfelt, bevor es wirklich losgehen konnte.

Es war absolut faszinierend zu sehen, wie die kleinen Wesen, die offensichtlich eher zum Schwimmen als zum weiten Laufen gemacht sind, so weite Strecken fort legen, steile Hänge erklimmen und immer wissen an welcher Stelle sie abbiegen müssen um ihre Höhle zu erreichen. Es war ein wirklich ein unvergessliches Erlebnis, wir haben sicher über 500 Pinguine aus dem Wasser und zu ihren Schlafplätzen watscheln gesehen.

pinguin-phillip-island
pinguine-phillip-island
kueste-phillip-island
roter-stein-phillip-island