Die Reise Packliste für dein nächstes Abenteuer

Das Gepäck ist auf Reisen ein stetiger Begleiter. Es sollte möglichst vollständig sein und für nahezu alle zu erwartenden Lebenslagen etwas zu bieten haben. Ist jedoch ein häufiger Ortswechsel geplant, bei welchem das Gepäck auch mal ohne Hilfsmittel transportiert werden muss, darf es nicht zur Qual werden.

Je nachdem, wohin die Reise gehen soll, wie lange man unterwegs ist, wie die Möglichkeiten zum Waschen sind und wie aktiv man im Urlaub sein möchte, gestaltet sich die Packliste sehr unterschiedlich. Natürlich sind auch individuelle Gewohnheiten und die Form der Reise, also auch die Fortbewegungsmittel, entscheidend.

Mit unseren langjährigen Reiseerfahrungen haben wir einige wichtigen Punkte zusammengestellt und gehen dabei auch auf spezielle Bedingungen ein.

Vor allem bei längeren Reisen muss recht früh mit den Vorbereitungsarbeiten angefangen werden. Andernfalls kann die Reise (teilweise) scheitern oder teurer werden, als geplant. Der Reisepass muss beispielsweise bis zur Rückreise gültig sein. Das Beantragen eines Passes bedarf einer entsprechenden Vorlaufzeit oder einer satten Gebühr für die Expressausstellung am Flughafen.

Zwei Monate vor der Reise sind vor allem die Dokumente wichtig.
1 ½ – 1 Monat vor der Reise Liste mit allen noch fehlenden Dingen erstellen

Tipp: In einigen Ländern (z.B. in Amerika) ist die anliegende Netzspannung niedriger, als bei uns in Europa (110-120 V statt 230-240V). Viel Geräte werden jedoch bereits so hergestellt, dass sie an beiden Stromnetzen benutzt werden könne (Aufkleber mit Vermerk über Betriebsspannung auf Gerät oder Netzteil: 110-240V~/50-60Hz). Zum Benutzen reicht somit ein einfacher Adapter.

Achtung: einige Geräte müssen per Hand auf die anliegende Netzspannung umgeschaltet werden. Ist der oben beschriebene Vermerk nicht auf den Geräten zu finden, muss zusätzlich zum Adapter ein Spannungsumwandler benutzt werden.

Tipp: Falls man im Urlaub mit seinem Gepäck mobil sein muss, empfiehlt sich die Dualregel anzuwenden: von jedem Kleidungsstück nur 2 Exemplare mitnehmen. Wer bringt nicht aus jedem Urlaub mehrere Kleidungsstücke wieder mit nach Hause, ohne sie getragen zu haben? Häufig lässt sich Kleidung unterwegs wachen und zudem kann man T-Shirts, Pullover, Hosen, Socken oft auch mehrfach tragen.

 

Mit der Dualregel kann man überflüssiges Gepäck sparen: von jedem Kleidungsstück (ausgenommen Unterhosen) nehmen wir max. 2 Stück mit: 2 T-Shirt, 2 Langarmshirts (dick und dünn), 2 Hosen (ev. Kurz und lang), 2 Schuhe (fest und luftig), 2 Jacken (Fleece und winddicht)… Reicht in der Regel aus und zur Not kann ein fehlendes T-Shirt ja nachgekauft werden.